Für Arbeitsunfälle durchgehend geöffnet

Ihr Durchgangsarzt
in Dortmund

Bei akuten Verletzungen den D-Arzt aufsuchen

Steht ein Unfall im Zusammenhang mit der Arbeitsstelle oder ist auf dem Weg zur Arbeit passiert, gilt der Versicherungsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Damit die Leistungen in Anspruch genommen werden können, müssen Betroffene einen besonders zertifizierten Arzt, den Durchgangsarzt (D-Arzt) aufsuchen.

Viele niedergelassene Ärzte Chirurgen oder Orthopäden tragen die Zusatzbezeichnung Durchgangsarzt, aber auch viele Krankenhäuser können in Abhängigkeit der Schwere der Verletzung Arbeitsunfälle durch zertifizierte Ärzte anbieten.

  • In welchen Fällen muss eine Behandlung durch einen D-Arzt erfolgen?

    Im Notfall ist es natürlich nicht immer möglich direkt einen niedergelassenen Arzt oder ein Krankenhaus mit Zertifizierung als Durchgangsarzt zu konsultieren. Sollte die Behandlung allerdings länger als eine Woche andauern oder der Patient am Tag nach dem Unfall noch als arbeitsunfähig gelten, muss der erstbehandelnde Arzt den Patienten zu einem D-Arzt überweisen. Auch für die Verordnung von Heil- oder Hilfsmitteln bzw. dann, wenn es sich um eine Wiedererkrankung aufgrund eines vorherigen Arbeitsunfalls handelt, muss der Patient einen D-Arzt aufsuchen.
    Grundsätzlich ist es ratsam, nach einem Arbeitsunfall grundsätzlich einen Durchgangsarzt aufzusuchen. Bei der Behandlung durch nicht zertifizierte Ärzte kann es versicherungstechnisch schnell zu Problemen kommen. Ist die Diagnose und Behandlung nicht in einem D-Arzt Verfahren entstanden, kann die zuständige Berufsgenossenschaft Hilfsleistungen verweigern.

  • Wie kann ich als Patient einen D-Arzt finden?

    Für den Fall, dass Sie auf der Suche nach einem Durchgangsarzt sind, hat die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) auf Ihrer Internetseite eine Durchgangsarzt Datenbank zur Verfügung gestellt. In dieser Datenbank sind mehr als 3800 niedergelassene und in Krankenhäusern tätige Ärzte mit der Zusatzbezeichnung D-Arzt verzeichnet. Mit Hilfe von verschiedenen Suchattributen wie dem Namen, dem Bundesland oder dem Ort mit Umkreissuche lässt sich sehr einfach der nächste Arzt finden.

  • Welche weiteren Pflichten bestehen bei einem Arbeits- oder Wegeunfall?

    Neben dem Aufsuchen eines speziellen D-Arztes müssen Arbeitgeber einige weitere wichtige Vorgaben erfüllen. Dazu zählt die Meldung des Arbeitsunfalls an die zugehörige Berufsgenossenschaft. Diese Meldung hat innerhalb von vier Tagen, bei Ereignissen mit schwerem oder auch tödlichem Verlauf sofort zu erfolgen.
    Anzeigepflichtig der schriftlichen Unfallanzeige ist der Arbeitgeber, der verunfallte Arbeitnehmer hat das Recht, eine Kopie der Unfallanzeige zu erhalten.

Als D-Arzt sind wir Ihr Ansprechpartner bei Wegeunfällen